Der Verein

Es war der 10. Januar 1990, als sich im Gasthof Dreihansen heimatverbundene Lößnitzer Bürgerinnen und Bürger trafen, um über die Gründung eines Heimatvereines in Lößnitz zu beraten. Eingeladen hatte die Kreisarchivarin, Frau Steffi Rathe aus Lößnitz. Die eingeladenen Damen und Herren, es waren Frau Brigitte Schmidt und Kerstin Viehweg sowie die Herren Karl Müller, Klaus Reinhold, Gerhard Troll, Stefan Groß, Matthias Rockstroh und Bernd Männel, allesamt aus Lößnitz, hatten im Verlaufe der Beratung die Gelegenheit, ihre Vorstellungen zum neu zu gründenden Verein einzubringen. Nach Abschluss der Beratung konnte Frau Steffi Rathe, die spätere Vorsitzende des Vereins, folgendes Fazit ziehen:
"Es herrscht Einstimmigkeit über die Notwendigkeit eines Vereines in Lößnitz, der sich mit der Erforschung, Pflege und Vermittlung von Heimatgeschichte beschäftigt und der sich außerhalb politischer und wirtschaftlicher Abhängigkeiten und Zwänge bewegt".
Das war die Geburtsstunde des ersten nach der politischen Wende in Sachsen gegründeten Heimatvereines. Wenig später erfolgte der Eintrag in das Vereinsregister. Erste Vorsitzende war Frau Steffi Rathe, ihr Stellvertreter Herr Gerhard Troll. Die weitere interessante Geschichte kann in der mehrbändigen vereinsinternen Chronik nachgelesen werden.

Kontakt  |  Impressum